NEWS

de-bit erhält Auszeichung zum terra Premium Service-Partner
Die WORTMANN AG hat die de-bit Computer-Service GmbH für das Jahr 2015 mit dem Status „Premium Service-Partner“ ausgezeichnet.

Das Unternehmen gehört mit rund 8.000 Wiederverkäufern, über 800 Mitarbeitenden und einem Umsatz von über 550 Millionen Euro zu den bedeutendsten unabhängigen Unternehmen der IT-Branche. Die Produkte werden ausschließlich über den qualifizierten Fachhandel vertrieben, um den bestmöglichen Service und einen persönlichen Ansprechpartner direkt vor Ort bieten zu können.

PREMIUM SERVICE-PARTNER sorgen für eine schnelle und professionelle Ausführung von Gewährleistungs- und Garantiearbeiten rund um terra Server. Sie haben sich verpflichtet, einen 4-Stunden-vor-Ort-Service zu leisten.
Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Erlangung des Zertifikats ist die regelmäßige Schulung von qualifizierten Mitarbeitern. Um technisch immer auf dem aktuellen Level zu sein und den oben genannten Service leisten zu können, ist die stetige Weiterbildung und der Umgang mit den neuesten Technologien unerlässlich.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Leistungen und Kompetenz honoriert werden und bedanken uns bei der WORTMANN AG für diese hohe Auszeichnung und für die angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit!
Kreiswerke Main-Kinzig erfolgreich zur ISO/IEC 27001:2008 Zertifizierung geführt
Anfang Februar konnten die Kreiswerke Main Kinzig GmbH die Urkunde des infaz - Instituts für Auditierung und Zertifizierung zur ISO/IEC 27001:2008 Zertifizierung in Empfang nehmen.

Begleitet haben wir die Kreiswerke Main-Kinzig im gesamten viermonatigen Zertifizierungsprozess, angefangen bei den Vorbereitungen über das Preaudit bis hin zur Auditierung.

Bei der ISO 27001 Zertifizierung handelt es sich um einen international anerkannten Standard für das Management von Informationssicherheit.

Die Auszeichnung bestätigt die Einführung und die wirksame Anwendung eines Informationssicherheits-Managementsystems in Bezug auf Rechenzentrumsbetrieb und IT-Support bei den Kreiswerken. Dies unterstreicht, dass die Kreiswerke Main-Kinzig großen Wert auf Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Kundendaten legen.
"Daten sind ein wichtiges Werkzeug für jeden Energieversorger. Manchmal ist es jedoch eine Herausforderung sie zu managen und zu schützen. Sicherheit ist uns extrem wichtig. Das ist der Grund, weshalb wir unsere Prozesse laufend überprüfen, um den höchsten Datensicherheitsstandards gerecht zu werden", so Jan Arfwedson, Geschäftsbereichsleiter Shared Service und Leiter IT bei den Kreiswerken.

Was steckt hinter der ISO/IEC 27001 Zertifizierung
ISO/IEC 27001 hat sich international als Standard für Informationssicherheit in Unternehmen und Behörden etabliert. Informationssicherheit ist hierbei mehr als die reine IT: Ganzheitlich werden alle Aspekte zur Informationssicherheit betrachtet, die zum "Funktionieren" eines Unternehmens oder einer Behörde notwendig sind. Dies umfasst neben technisch-organisatorischen Maßnahmen beispielsweise auch eine Risikoanalyse, in der die jeweils relevanten Bedrohungen analysiert werden.

Auditiert und zertifiziert wird dabei ein sogenanntes Informationssicherheits-Managementsystem (Information Security Management System - ISMS), welches prozessorientiert alle für einen ausgewiesenen Geltungsbereich relevanten Werte zur Informationssicherheit umfasst. Da ein etabliertes ISMS kaum Mehraufwand bedeutet, können Effizienzgewinne erzielt werden. Durch den ganzheitlichen Ansatz und die Prozessorientierung erhalten Sie einen guten Überblick über die Informationssicherheit in Ihrem Verantwortungsbereich. Sie können das "Maß" Ihrer Informationssicherheit messen und steuern - was auch Ihr Haftungsrisiko verringert. Mit Ihrem zertifizierten ISMS können Sie sich vom Wettbewerb abheben oder in einen reglementierten Markt eintreten, der die Vorlage eines ISO 27001-Zertifikats verlangt.
Jörg Deusinger übergibt BSI-Zertifikat an BWMK
In feierlichem Rahmen fand am Donnerstag, den 20. Februar 2014 die Übergabe des BSI-Zertifikats an das BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e. V.) statt. Da digitales Dokumentenmanagement zu den Dienstleistungen des BWMK gehört, ist IT-Sicherheit hier oberstes Gebot. Eine Zertifizierung nach IT-Grundschutz weist nach, dass in einer Institution ein angemessenes Sicherheitsniveau vorhanden ist. Dieses Zertifikat deckt auch die internationale Zertifizierungsnorm für Managementsysteme für Informationssicherheit (ISO 27001) mit ab. Um dies zu verdeutlichen, heißt es offiziell "ISO 27001-Zertifikat auf Basis von IT-Grundschutz".
"Unsere Kunden fordern verstärkt Nachweise über die Sicherheitsvorkehrungen ein", berichtet Detlef Ebert, IT-Sicherheitsbeauftragter des BWMK. Da das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ein umfassendes Konzept zum IT-Grundschutz entwickelt hat, stellte das BWMK im Januar 2012 einen Antrag auf Zertifizierung des IT-Verbundes Groß-Auheim und Hanau-Wolfgang und wurde nun nach knapp zwei Jahren zertifiziert. "Für ein Unternehmen dieser Größenordnung ist es fast unüblich, dass der Prozess so schnell umgesetzt wird", lobt Auditor Jörg Deusinger, Geschäftsführer der de-bit Computer Service GmbH, der zusammen mit Reinhard Reichel, Lead Auditor, die Vorgänge überprüft und einen Audit-Bericht für das BSI verfasst hatte.
"Das Team hat sehr gut zusammengearbeitet", konstatiert Detlef Ebert rückblickend. Die größte Herausforderung sei es gewesen, die Arbeitsprozesse und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen genau zu beschreiben. "Das hat für uns eine neue Form der Klarheit und Transparenz gebracht", bestätigt Detlef Ebert.
Wir gratulieren dem BWMK für die schnelle und gute Umsetzung.
10-jähriges Betriebsjubiläum bei der de-bit
Zeitgleich mit der Begrüßung von zwei neuen Azubi's sowie zwei Jahrespraktikanten konnte im Rahmen einer kleinen Feierstunde auch ein Firmenjubiläum gewürdigt werden.
Benjamin Bansemer kann auf den Tag genau auf eine 10-jährige Zugehörigkeit als Fachinformatiker für Systemintegration bei der Firma de-bit zurückblicken.
Genau genommen sind es bereits 13 Jahre, die Benjamin Bansemer der Firma de-bit angehört, denn vorangegangen waren 3 Jahre Ausbildung, die er ebenfalls erfolgreich im Hause de-bit absolvierte.
Somit zählt er neben zwei weiteren Berufskollegen zur Stammmannschaft der Firma, die seit der Gründung im Jahre 2000 dem Unternehmen die Treue halten. Stellvertretend für den in Urlaub befindlichen Geschäftsführer Jörg Deusinger, nahm Günther Rams die Ehrung vor und bedanke sich herzlich für die gute seitherige Zusammenarbeit.

Wir sind für Sie da!

Ihr Systemhaus - mit Sicherheit!